Die richtige Wette im Wettlexikon finden

Wettlexikon für Sportwetten.

Wettlexikon für Sportwetten

Wettlexikon für Sportwetten

Im Folgenden werden einige Begrifflichkeiten zum Thema Sportwetten definiert. Der Buchmacher ist derjenige bei dem man eine Wette platziert und der einen im Gewinnfall auszahlt. Er ist dafür zuständig immer aktuelle Quoten zu liefern und das Wettangebot zu gewährleisten.

Die Quoten sind der Faktor mit dem man den Einsatz multipliziert um den möglichen Gewinn auszurechnen. Je niedriger die Quote desto höher die Gewinnchance (nicht immer der Fall)

Oddset Wetten sind Wetten mit einer festen Quote die sich nicht mehr ändert, unabhängig davon ob 1000 Wetten platziert werden oder 1.000.000.

Totalisator Wetten widerrum sind das genaue Gegenteil der Oddset Wetten. Hier verändern sich Quoten nach unten wenn viele Wetten platziert werden und nach oben wenn wenig Wetten platziert werden.

Beispiel Team 1 vs. Team 2 – Wettmöglichkeiten = 1 x 2
1000 Wetten auf 1, 1000 Wetten auf x, 10000 Wetten auf 2
1 und x bleiben gleich bzw. steigen ganz leicht und 2 sinkt deutlich um 0,2-0,3 Quotenpunkte!!!

Fantasy-Wetten sind imaginäre Wetten die meistens im Bereich des Fußballs angeboten werden und dann stattfinden wenn die meisten Ligen in der Sommerpause sind. Es treten echte Mannschaften wie zum Beispiel Bayern München vs. Dortmund, in einem Online Programm gegeneinander an und der Zufall entscheidet, welches Team gewinnt.

Der Wettbonus ist ein Geschenk des Buchmachers für den Kunden um ihm das Wetten schmackhaft zu machen. Der Bonus kann von 10% des Einzahlungsbetrages bis hin zu 150-200% der Summe die man einzahlt. Je nach Wettanbieter und Wett-Typ variiert der Bonus.

Der Mindesteinsatz und Maximaleinsatz kann je nach Wett-Typ variieren.
Zum Beispiel darf man auf eine Einzelwette mit einer geringen Quote die als relativ sicher gilt nur einen geringen Betrag, zwischen 100-500€ platzieren. Bei einer Kombiwette mit mehreren Mannshafte, darf man dann auch größere Beträge setzen, maximal 5000euro aber nach Absprache mit dem Buchmacher lässt sich das Limit in der Regel anheben auf bis zu 25.000€.

Einzelwette sind Wetten auf nur ein Team oder einen Sportler (Tennis, F1). Die Quote die man erhält wird mit dem Einsatz multipliziert und man erhält den möglichen Gewinn.

Unter dem Begriff Kombiwette versteht man eine Wette auf mehrere Teams als nur auf eins beziehungsweise eine Wette auf mehrere Parteien. Sie besteht aus mindestens 2 Tipps und kann je nach Buchmacher bis zu 30-40 oder sogar mehr Tipps bestehen.

Spezialwetten gibt es meistens bei Fußballwetten und dann auch nicht bei jedem Spiel. Man kann darauf Tippen wer das erste Tor schießt, wann das erste Tor geschossen, wie viele Ecken es geben wird usw.

Sportwetten Anbieter werden von den Buchmachern geführt und dienen dazu um sich besser in die Materie vor Ort hineinversetzen zu können und um Wetten zu platzieren. Alternativ kann man auch Online bei vielen Buchmachern Wetten platzieren.

Cash-Back Wetten sind ein nicht sehr häufig vorkommendes Phänomen im Sportwetten Geschäft, da sie für den Buchmacher fast immer einen Verlust bedeuten. Dabei erhält der Kunde bei einem falschen Tipp sein Geld komplett oder zu einem Teil vom Buchmacher erstattet. Cash-Back Aktionen dienen meistens dem Kundenerhalt und dem anwerben neuer Kunden.

Hat dir der Beitrag geholfen? Wir freuen uns über deine Bewertung!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.