Wichtige Begriffe fĂĽr Sportwetten

Wettbörsen

Die Idee der Wettbörse wurde 1999 geboren. Sie bietet den Spielern die Möglichkeit, ihre Wetten hier gegeneinander zu platzieren. Dadurch wird der klassische Buchmacher umgangen und es können bis zu 20 % bessere Quoten erzielt werden, da der Gewinn des klassischen Buchmachers wegfällt. Die Plattform ermöglicht es jedem Spieler, entweder als Käufer oder als Buchmacher teilzunehmen. Hier wird Geld, zu einem bestimmten Kurs, als eine Art Ware angeboten. Es wird zwischen „back“- und „lay“-Produkten unterschieden, die auf allen Märkten angeboten werden. Je nachdem, wie groĂź das Angebot einer Begegnung ist, kann man auf eine Vielzahl von Produkten wetten.

Es gibt mehrere Betreiber solcher Plattformen, die alle nach denselben Prinzipien geführt werden. So ist es möglich, dass schon vor Beginn der Begegnung Wetten gewinnbringend platziert werden können, da auf den jeweiligen Wettbörsen verschiedene Quoten mit schwankenden Trends angeboten werden.

Um erfolgreich auf einer Wettbörse zu handeln, ist es entscheidend zu verstehen, dass Angebot und Nachfrage den Kurs und den Preis bestimmen. Daraus ergibt sich entweder 7 Abbildung 1: 65% 25% 10% Proprietary Trading Trade Processing for Private Clients Advice and Service for Private Clients eine Abwärtsbewegung oder eine Aufwärtsbewegung der Quoten/Preise. Solange die Quotentrends nicht verstanden werden, muss man die Finger vom spekulativen Handel lassen, denn durch das fehlende Wissen kann man nicht auf logische Weise handeln.


Die aktuell besten Bonis im Ăśberblick




 

 


Angebot und Nachfrage

Es ist wie auf einem Markt, auf dem jeder Händler versucht, seine Waren zu verkaufen. Wenn es einen Überschuss an bestimmten Waren gibt, dann versuchen die Händler, sich gegenseitig billiger zu verkaufen. Wenn einer von ihnen die Waren zu einem sehr günstigen Preis kauft, kann er sie anschließend weiterverkaufen, möglicherweise mit Gewinn. Dies setzt jedoch voraus, dass es eine Nachfrage nach den Waren gibt.

Wenn die Waren als knapp angesehen werden, weil die Nachfrage zu hoch ist, werden die Käufer sie mit ihren Geboten überbieten und so den Preis immer teurer machen. Ein Markt für Sportwetten wird vom Unternehmer als z. B. ein Spiel zwischen zwei Mannschaften (Bielefeld gegen Union Berlin) definiert. Auf diesem Markt gibt es nun verschiedene Orte, an denen die Spieler etwas kaufen oder selbst anbieten können. Je besser der Tausch geplant ist und je früher man auf dem Markt erscheint, desto rentabler und sicherer kann der Tausch sein.

Wie auf den Finanzmärkten ist es auch auf Wettbörsen mit genĂĽgend Kapital möglich, die Quotenpreise zum eigenen Vorteil zu manipulieren, um auf sicherere Weise Gewinne zu erzielen. Vor allem vor Spielbeginn liegt das Volumen, wie im Beispiel „Bielefeld vs. U. Berlin“, oft unter 10.000 Euro. Mit einem Startkapital von 10.000 Euro kannst du die Angebote also relativ schnell bedienen und so erreichen, dass die Quoten in der Sache sinken und du dann mit der Gegenwette gewinnbringend aussteigen kannst.

Das Startkapital spielt auch eine große Rolle, denn es entscheidet darüber, ob man nur als Endverbraucher oder als großer Händler auf dem Markt aktiv wird. Je mehr Waren oder Geld du anbieten kannst, desto wahrscheinlicher ist es, dass du dazu beiträgst, dass sich die Quoten im Wert verändern und du auch die Preise auf dem Markt mitbestimmst.

 


Back bet

Die Back Bet ist das Produkt, das von einem Spieler angeboten wurde und bereit ist, gekauft zu werden. Jeder, der glaubt, dass dieses Ergebnis eintreten wird, kann das Produkt als Back Bet kaufen.

Das Produkt Back Bet (blau) kann in Form eines Angebots mit dem Preis darunter für alle möglichen Ergebnisse eines Spiels gekauft werden. Jeder Spieler kann einen Teil des Preises kaufen, bis die Nachfrage nach dem Produkt erfüllt ist und der nächsthöhere oder -niedrigere Preis zum Kauf zur Verfügung steht. Bei einer Siegwette gibt es z. B. die Optionen eines Heimsiegs, eines Auswärtssiegs und eines Unentschiedens.

FĂĽr ein detaillierteres Verständnis kannst du dir das folgende Beispiel ansehen. 8 FĂĽr jedes rĂĽckwärtige Produkt einer Siegwette beträgt die Eintrittswahrscheinlichkeit 1/3, da du auf das genaue Ergebnis eines Spiels wettest. Wenn das Ergebnis anders als erwartet ausfällt, riskierst du, deinen Einsatz zu verlieren. Der Gewinn einer Back Bet wird berechnet, indem der Einsatz mit dem gekauften Preis abzĂĽglich des Einsatzes multipliziert wird. BACK win Bielefeld = (Back course 1.69 * 100 Euro) – 100 Euro = 69 Euro Gewinn Zum Verständnis: Bevor dieser Back course angeboten werden kann, muss dieses Produkt zunächst durch eine Lay-Quote erstellt und mit einem Preis versehen werden.

 


Die Lay-Wette

Die Lay-Wette wird als Kaufangebot fĂĽr den unten stehenden Preis angeboten und gilt erst dann als erfĂĽllt, wenn die Forderung der Quote, die Back Bet, gegeben ist.

9 Gewinnen – Bielefeld Gewinnen – Union Berlin Auslosung AGAIN Gewinnen – Bielefeld AGAIN Gewinnen – Union B. AGAIN Auslosung +69€ -100€ -100€.

Das Produkt Lay hat eine Eintrittswahrscheinlichkeit von 2/3 bei gewinnenden Wetten und ist daher eine sicherere Art zu wetten, aber diese Form kann auch zu einem höheren Verlust fĂĽhren. Hier gilt die Wette als gewonnen, wenn z. B. die Ziehung der RĂĽckwärtswette NICHT eintritt. Somit werden zwei mögliche Ergebnisse abgedeckt. Zum einen der Sieg – Bielefeld und der Sieg – Union Berlin. Wenn das Spiel und die Wette verloren gehen und ein Unentschieden eintritt, zahlst du den Gewinn des Spielers, der die Quote mit dem Preis gekauft hat.

Z. B. LAY draw = Im übertragenen Sinne wird hier das Produkt back bet geschaffen. Hier bietet der Unternehmer dem Käufer die Möglichkeit eines Gewinns von 32 €, wenn er das Produkt für eine Quote von 4,2 zum Preis von 10 Euro kauft.

Der Gewinn für den Spieler, der die Back Bet annimmt, ist sowohl der Einsatz als auch das Risiko des Unternehmers. Wenn die 1 oder die 2 gewinnen sollte, dann erhält man den Einsatz oder den Preis des Produkts als gutgeschriebenen Gewinn. Wenn wir annehmen, dass die InPlay-Back-Quote die Quote von 4,2 überschreitet, können wir mit der Gegenwette einen sicheren Gewinn von 1 % des Einsatzes erzielen.

In diesem Fall wird die Gegenwette platziert, wenn die Back-Quota mindestens 4,3 beträgt.

 


Arbitrage-Wette

Das Wort Arbitrage kommt aus dem Aktienhandel und bedeutet, dass an 2 verschiedenen Börsen die gleiche Aktie zu unterschiedlichen Preisen angeboten wird, so dass du sie z. B. an der Frankfurter Börse zu einem günstigen Preis kaufen kannst, um sie dann sofort an der Hamburger Börse zu einem höheren Preis wieder zu verkaufen. Diese Arbitrage dauert in der Regel nur kurze Zeit und ist daher schwer zu erkennen.

Diese Art von Handel gibt es auch an Wettbörsen und wird Sure-Bets genannt. Wie bei Futures muss man auch im Wettbereich mit mehreren Wettbörsen vorsichtig sein und

10 GEGEN Sieg Bielefeld GEGEN Sieg Union B. GEGEN Unentschieden Sieg – Bielefeld Sieg – Union Berlin Unentschieden +10€ +10€ -32€.

Sei bei den Buchmachern angemeldet und habe überall genügend Guthaben, um sofort handeln zu können, sobald sich die Möglichkeit einer Sure-Bet ergibt. Es gibt Wettbegeisterte, die sich auf diese Form spezialisieren und damit sehr akzeptable Gewinne erzielen. Der prozentuale Gewinn eines Sure-Bet liegt normalerweise zwischen 0,01 % und 3,00 % und ist mit einem angemessenen Einsatz langfristig rentabel genug, um ein kleines Zusatzeinkommen zu verdienen.

Es gibt Online-Plattformen, die die Quoten aller Buchmacher und Wettbörsen überwachen und dich informieren, sobald sich die Möglichkeit eines Sure-Bet ergibt.

Wie bereits erwähnt, ist diese Art von Wetten sehr zeitaufwendig und auch wenn die Wetten als Sure-Bets bezeichnet werden, sind sie auch nicht wirklich 100% sicher. Die Buchmacher mögen Spieler, die diese Art zu wetten verwenden, nicht besonders, daher ist es möglich, dass die von den Buchmachern aufgrund der Bedingungen und Regeln angebotenen Quoten annulliert und geändert werden, da sie den Markt auch nach Sure-Bets überprüfen.

Es ist also sehr wichtig für die Spieler, den Markt ständig im Auge zu behalten und entsprechend auf Veränderungen reagieren zu können. Wer diese Art des Wettens bevorzugt, sollte von Anfang an festlegen, wie er/sie vorgehen möchte, um sich nicht in den Prozess zu verstricken. Eine bewährte und sehr einfache Methode ist es, schriftlich festzulegen, welche Spiele am selben Tag stattfinden, einen Buchmacher zu suchen, der eine höhere Rückwärtsquote als die derzeit an den Wettbörsen festgelegte Lay-Quote anbietet, und folglich zuerst die Rückwärtswette abzuschließen, bevor man die Lay-Wette abgibt.

Jeder Buchmacher kalkuliert in seinem Angebot einfach eine Gewinnmarge, mit der er in der Regel bei jedem Ergebnis eines Spiels seinen Gewinn erhält. Je kleiner die Gewinnspanne ist, desto fairer sind die Gewinnchancen für den Spieler. Wird ein Prozentsatz über 100 errechnet, spricht man von einer sicheren Wette oder im Wertpapierhandel von Arbitrage.

Hat dir der Beitrag geholfen? Wir freuen uns ĂĽber deine Bewertung!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 

 

Jetzt Sportwetten-Tipps kaufen!

Asian Power Strategie. Power Play Strategie. E-Sport Wettsystem
Asian Power Strategie Powerplay Strategie E-Sport Wettsystem
Wett-Anzahl aktuell keine aktuell keine ca. 30/Woche
System Mitgliederbereich Mitgliederbereich Mitgliederbereich
Testphase JA JA JA
Trefferquote sehr gut sehr gut sehr gut
Anleitung/Support sehr gut sehr gut sehr gut
Preis 39,90€ pro Monat 29,90€ pro Monat 19,90€ pro Monat
zum Angebot
Testbericht

Das könnte dich auch interessieren â€¦

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.