Pokerziele und wie man Texas Holdem spielt

poker spielen 9
[ad_1]

Poker ist wahrscheinlich das beliebteste aller existierenden Kartenspiele, teilweise dank eines aufregenden Formats, der riesigen Geldsummen, die regelmäßig angeboten werden, und der Schaukeln und Karussells, die ein Spiel mit einem Glückselement mit sich bringt. Selbst mit etwas Glück erfordert das Gewinnen von Poker eine Menge Geschick und einige Zeit, um es zu meistern. Dieser Leitfaden erklärt einige der Grundregeln des Pokers und allgemeiner, wie man Poker spielt.

Lassen Sie uns zuerst ĂĽberlegen, was die Ziele von Poker in einem Pokerspiel sind. Das Ziel der meisten ist es, Geld zu verdienen. Dazu mĂĽssen die Spieler entwederGehen Sie mit der besten 5-Karten-Hand zum Showdown ODER alle aus der Hand zwingen und so den Pot gewinnen. Die meisten Spiele werden gegen die gleiche Standard-Handrangfolge gespielt, es gibt jedoch einige Variationen, die geringfĂĽgige Abweichungen von diesem Standard verwenden. In diesem Artikel konzentrieren wir uns hauptsächlich auf Texas Hold’em, da es das beliebteste Spiel und ein guter Ausgangspunkt fĂĽr neue Spieler ist.

Texas Holdem

Texas Hold’em ist das beliebteste Spiel und generiert den meisten Verkehr, sowohl live als auch online. Dies ist das Spiel, das in den meisten groĂźen Pokerturnieren oder Cashgames im Fernsehen gezeigt wird.

Es wird Gemeinschaftskartenspiel genannt, weil es gemeinsame Karten gibt, die von allen Spielern verwendet werden, wenn sie versuchen, ihr bestes 5-Karten-Blatt zu machen. Kurz gesagt, jeder Spieler erhält zwei Hole Cards, die verdeckt ausgeteilt werden, besser bekannt als Hole Cards. Diese Karten werden nur von dem Spieler gesehen, dem sie ausgeteilt wurden. Während des Spiels gibt es eine Reihe von Setzrunden und 5 Gemeinschafts- oder geteilte Karten, die ausgeteilt werden. Diese Karten werden offen ausgeteilt. Die Spieler werden versuchen, die beste 5-Karten-Hand zu bilden, indem sie eine beliebige Kombination der 7 verfügbaren Karten verwenden (2 Hole Cards und 5 Split Cards). Dasselbe Prinzip gilt für alle Pokerspiele.

Was das Spiel wirklich einzigartig macht, ist, dass ein Spieler nicht die beste Hand haben muss, um zu gewinnen. Stellen Sie sich vor, Sie haben zehn Leute und Sie geben ihnen jeweils eine Karte und sagen ihnen, sie sollen einen Hügel hinaufrennen. Die Person, die dort stehen würde, wäre die erste und würde automatisch gewinnen. Bei Gleichstand hielten beide Spieler die ihnen gegebene Karte hoch und die höchste Karte gewann. Poker ist im Prinzip ähnlich. Der Spieler, der bis zum Ende in der Hand bleibt und die beste Hand hat, gewinnt den Pot. Wenn nur eine Person den Hügel hinaufgeht oder in der Hand bleibt, wäre sie der Gewinner, unabhängig davon, welche Karte oder Hand sie hielt. Wenn es also nur einer bis zur Spitze des Hügels schaffte, würden sie gewinnen, unabhängig von ihrer Hand.

Welche Casinospiele spielst du am liebsten?
1 vote · 1 answer
AbstimmenErgebnisse
×

Spielstruktur

Ok, werfen wir einen Blick darauf, wie das Spiel tatsächlich gespielt wird. Zu Beginn eines Spiels erhält normalerweise jeder Spieler eine Karte. Die höchste Karte erhält den Button oder den Dealer-Button. Der Button zeigt an, wer zuerst die Karten erhält und wer die Blinds setzt. Blinds sind automatische Wetten, die gemacht werden, um sicherzustellen, dass jeder Pot Geld zum Spielen hat (andernfalls gäbe es keinen Anreiz, etwas anderes als die besten Hände zu spielen). Die Blinds bestehen aus zwei automatischen Einsätzen, dem Small Blind, der vom Spieler unmittelbar links vom Button platziert wird, und dem Big Blind, der vom Spieler zwei Plätze links vom Button platziert wird. Der Small Blind ist normalerweise halb so hoch wie der Big Blind. Sobald diese Wetten platziert sind, erhalten alle Spieler 2 verdeckte Karten.

Die Spieler müssen nun entscheiden, ob sie die Hand spielen wollen oder nicht, beginnend mit dem Spieler links vom Big Blind (oder 3 links vom Dealer-Button). Dies würde weitgehend davon abhängen, welche zwei Karten der Spieler erhalten hat (obwohl es andere Faktoren gibt, die ich separat besprechen werde). Ein Spieler hat die Wahl zu callen, zu folden oder zu erhöhen. Hier sind die Definitionen für jede Aktion:

Falten– Ihre Karten in den Dreck werfen und nicht mehr an der Hand teilnehmen. Dadurch verlieren Sie Ihren Einsatz im Pot.

Forderung– um den höchsten bisher getätigten Einsatz zu erreichen. Wenn der höchste Einsatz der Big Blind ist, muss er ĂĽbereinstimmen, um in der Hand zu bleiben. Wenn ein Spieler erhöht, mĂĽssen alle anderen Spieler „die Erhöhung mitgehen“ oder mitgehen, um in der Hand zu bleiben.

Zunahme– Es wäre eine Wette, die höher als der Big Blind wäre und ein Zeichen der Stärke (eine gute Hand). Wenn ein Spieler erhöht und alle anderen Spieler gepasst haben, gewinnt er standardmäßig den Pot, unabhängig von der Stärke seiner Hand.

Spielst du auch in Online-Casinos?
1 vote · 1 answer
AbstimmenErgebnisse
×

Das Spiel bewegt sich daher im Uhrzeigersinn um den Tisch herum, bis alle Spieler gecallt, erhöht oder ausgestiegen sind.

Sobald alle Spieler diese erste Einsatzrunde abgeschlossen haben, werden die ersten drei Gemeinschafts- oder geteilten Karten ausgeteilt. Diese werden offen auf den Tisch gelegt. Die ersten 3 ausgeteilten Karten bei Hold’em werden „der Flop“ genannt. Alle geteilten Karten, die ausgeteilt werden, werden als Tableau-Karten oder als „das Tableau“ bezeichnet. An diesem Punkt werden die Spieler versuchen, ihr bestes 5-Karten-Blatt aus den 2en in ihrer Hand und den 3en auf dem Brett zusammenzustellen. Einige Spieler haben vielleicht schon ihre Hand gemacht und andere brauchen vielleicht noch Karten, um ihre Hand zu machen. Wie auch immer, mit 2 geteilten Karten, die noch kommen, haben die Spieler einen guten Hinweis darauf, wie stark ihr Ballbesitz ist und wie wahrscheinlich es ist, dass sie eine der Karten treffen, die sie benötigen.

Nun findet eine zweite Setzrunde statt und die Spieler haben wieder im Uhrzeigersinn die Wahl, ihre Karten abzulegen, zu callen oder zu erhöhen. Nachdem diese Setzrunde abgeschlossen ist, wird eine vierte Gemeinschaftskarte offen ausgeteilt, auch bekannt als „Turning“, „Turning“ oder „Fourth Street“. Es gibt dann eine dritte Setzrunde mit allen verbleibenden Spielern, dann wird eine fünfte und letzte Karte (als „Fifth Street“ oder „River Card“ bezeichnet) an das Tableau ausgeteilt, wiederum offen (alle gemeinsamen Karten werden offen ausgeteilt). . Es gibt einen letzten Wettfund, der ähnlich wie in den vorherigen Runden durchgeführt wird, dann den Showdown.

Während jeder Setzrunde ist es üblich, dass einige Spieler ihre Hand aufgeben, entweder weil der Einsatz zu hoch für die Stärke ihrer Hand ist oder weil sie ihre für eine Wette erforderlichen Karten nicht treffen. Während des Showdowns deckt jeder Spieler, der noch in der Hand ist, seine Hole Cards auf, um seine Hand aufzudecken. Das beste 5-Karten-Pokerblatt gewinnt den Pot (der eine Sammlung von Blinds und allen Einsätzen wäre).

Zusätzliche Stichpunkte

– Wenn alle Spieler passen und einen Spieler in der Hand lassen, endet die Hand dort und der verbleibende Spieler gewinnt die Hand.

– Wenn ein Spieler All-in ist (dh alle seine verfĂĽgbaren Chips gesetzt hat, kann er nur den gleichen Betrag gewinnen, den jeder Spieler in der Hand gesetzt hat). Wenn die Spieler, die mehr als der All-in-Spieler hatten, weiter setzten, wĂĽrde ein Side Pot gebildet.

– Wenn zwei Spieler beim Showdown die gleiche Hand haben, wird der Gewinner durch den besseren Kicker bestimmt. Wenn zum Beispiel Spieler 1 die Hand AA-2-3-4 und Spieler 2 AA-2-3-8 hat, hätten beide Spieler Pocket-Asse, aber Spieler 2 hätte die nächsthöhere Karte, die 8 (im Vergleich zu Spieler 1, der der nächsthöhere ist, ist eine 4). Ace ist der höchstmögliche Kicker.

🏆📢 Möchten Sie die besten Sportwetten-Tipps und exklusive Angebote erhalten?

🤔 Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter, um Zugang zu Expertenanalysen, Wettempfehlungen und exklusiven Promotions zu erhalten.

đź’° Verpassen Sie keine Gelegenheit mehr, auf die spannendsten Sportereignisse zu wetten. Geben Sie Ihren Namen ein, um personalisierte Angebote zu erhalten!

📧 FĂĽllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf „Jetzt abonnieren“, um in die Welt der Sportwetten einzutauchen und von unseren Expertenempfehlungen zu profitieren.

[ad_2]
Hat dir der Beitrag geholfen? Wir freuen uns ĂĽber deine Bewertung!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 

 

Jetzt Sportwetten-Tipps kaufen!

Asian Power Strategie. Power Play Strategie. E-Sport Wettsystem
Asian Power Strategie Powerplay Strategie E-Sport Wettsystem
Wett-Anzahl aktuell keine aktuell keine ca. 30/Woche
System Mitgliederbereich Mitgliederbereich Mitgliederbereich
Testphase JA JA JA
Trefferquote sehr gut sehr gut sehr gut
Anleitung/Support sehr gut sehr gut sehr gut
Preis 39,90€ pro Monat 29,90€ pro Monat 19,90€ pro Monat
zum Angebot
Testbericht

James Wright

James Wright hat schon in jungen Jahren begonnen, Poker zu spielen. Durch zahlreiche Turniere und Wettkämpfe konnte er seine Fähigkeiten stetig verbessern und hat sich einen Namen in der internationalen Pokerszene gemacht. Obwohl er in England geboren wurde, hat er inzwischen seinen Lebensmittelpunkt nach Deutschland verlegt und verbringt hier viel Zeit damit, seine Erfahrungen und sein Wissen mit anderen Spielern zu teilen. In seinen Texten geht es nicht nur um die Grundlagen des Pokerspiels, sondern auch um fortgeschrittene Techniken und Strategien, mit denen man erfolgreich spielen kann. James Wright ist der Meinung, dass Poker nicht nur ein Spiel, sondern auch eine Kunstform ist, die viel Übung und Erfahrung erfordert. In seinen Texten vermittelt er nicht nur das nötige Wissen, sondern auch die richtige Einstellung und das Selbstvertrauen, das man braucht, um erfolgreich zu sein. Durch seine internationale Erfahrung und sein Wissen über verschiedene Spielarten und Turniere bietet James Wright seinen Lesern einen einzigartigen Einblick in die Welt des Pokerns und zeigt ihnen, wie sie ihr Spiel auf die nächste Stufe bringen können.

Das könnte dich auch interessieren â€¦

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert